„Ostern und Pfingsten in Gemeinschaft feiern“
Wir blicken positiv auf das Frühjahr: Unser Angebot im 1.Halbjahr

„Im Namen Gottes, der gleich bleibt im alten wie im neuen Jahr – im Namen Jesu, der uns befreit von allem, was uns belastet – im Namen des Heiligen Geistes, der uns stärkt zum Aufbruch in ein neues Jahr“ – mit diesem Worten begrüßte Pfarrer Christian Bernath die Gläubigen am Silvesterabend in der geschmückten Christuskirche. Christuskirche „Kennen Sie das auch? Dieses ungute Gefühl im unteren Rückenbereich mit dumpfen Schmerzen bis hinunter in die Beine und Füße. Wer will schon Blockaden? Wir können gut und gerne auf sie verzichten -und müssen uns doch mit ihnen auseinandersetzen“, meinte Pfarrer Christian Bernath in seiner Predigt. Aber leider begleiten körperliche, seelische, geistige, zwischenmenschliche und gesellschaftliche Blockaden unser Leben.
Das Fastenmotto 2021 in unserer Kirche „Spielraum! Sieben Wochen ohne Blockaden“ trifft den Nerv unserer Zeit und gewinnt durch das Coronavirus an Relevanz. Trotz aller Schwierigkeiten lohnt es sich, Blockaden in und zwischen uns zu lockern und den Spielraum zu entdecken, den es gibt.
„Vielleicht lässt jemand Wunder regnen“
Frühling Der Winter ist vorbei, das Frühjahr – und damit ein euer Aufbruch – steht in den Startlöchern. Dementsprechend positiv blickt der Kirchenvorstand in die nahe Zukunft. Unter dem Motto der Fastenaktion „Sieben Wochen ohne Blockaden“ stehen auch die Gottesdienste der Fastenzeit. Thema des Auftaktgottesdienstes am 1.Passionssonntag war „Alles auf Anfang“ dann folgte ein Abendgottesdienst: „Vielleicht lässt jemand Wunder regnen“ predigt Pfarrer Christian Bernath, die diesjährigen Konfirmanden gestalteten den Gottesdienst mit. Der 3.Sonntag in der Passionszeit, 7.März um 10 Uhr, stand unter dem Thema „Von der Rolle“ eine Woche später am 14.März um 10 Uhr geht es im 1.Brief an die Korinther um die „Liebe“. Abschluss der Sonntagsgottesdienste am Vormittag in der Passionszeit am 21.März um 10 Uhr bildet das Thema „Geht doch“ und das 1.Buch Mose. Den Palmsonntagsgottesdienst am 28.März um 18.30 Uhr gestaltet Prädikant Stephan Strohmeyer aus Wettstetten.
Ostern beginnen wir am Gründonnerstag Abens um 18.30 Uhr mit einem Gottesdienst mit Beichte und Abendmahl in der Christuskirche und am Karfreitag um 10 Uhr mit Pfarrer Christian Bernath.
Ostereier Ostermorgenfeier bei Sonnenaufgang
Nach den Wochen der Passionszeit wird das Osterfest in einem besonderen Rahmen gefeiert. Dazu laden wir am Ostermorgen, 4.April, um 5.30 Uhr zu einer Osterfeier bei Sonnenaufgang in die Christuskirche ein. „Den Ostertag in der Morgendämmerung am Osterfeuer vor der Christuskirche zu begrüßen und den frühen Ostermorgen mit einer Licht- und Abendmahlsfeier in der Christuskirche fortzusetzen, ist bewegend und eindrücklich“, so der Geistliche.
Um 10 Uhr startet der österliche Festgottesdienst mit Abendmahl in der Christuskirche.
Groß und Klein sind am Ostermontag, 5.April, um 10 Uhr zur Osterfeier in den Kirchgarten eingeladen. „Feiern sie den Ostermontag mal anders: gemeinsam begeben wir uns auf eine österliche Entdeckungstour rund um die Kirche und erleben dabei viele Überraschungen – und – die Konfirmanden haben sich einiges einfallen lassen…“ verspricht Pfarrer Christian Bernath.

Freiluftgottesdienst an Christi Himmelfahrt
Sollern Grillplatz „Der Himmel geht über allen auf“ – unter diesem Leitwort steht ein Freiluftgottesdienst am Fest Christi Himmelfahrt am Donnerstag, 13.Mai, mit den Geistlichen Christian Bernath und Christoph Schürmann aus Vohburg. Treffpunkt ist um 10 Uhr an der Grillhütte bei Sollern. Dieser übergemeindliche Gottesdienst in ökumenischer Weite lädt alle Gläubigen auf das Herzlichste ein. Nicht nur bei den Kindern sind Freiluftgottesdienste besonders geschätzt. Der Festgottesdienst mit Pfarrer Christian Bernath wird mit Bläsern von der Vohburger Kirchengemeinde am Grillplatz feierlich umrahmt.
Pfinsten Zum „Kleinkindergottesdienst“ im Kirchgarten der Christuskirche Riedenburg am Sonntag, 16.Mai um 11.15 Uhr sind alle „0- bis 5-jährigen Kirchenmäuse“ zusammen mit ihren Geschwistern, Eltern und Großeltern eingeladen, vor dem Gartenhäuschen der Christuskirche mit allen Sinnen den Frühling zu begrüßen. „Pfingsten bewegt – Pfingsten verbindet“ – unter diesem Motto steht der Pfingstsonntagsgottesdienst um 10 Uhr im Kirchgarten der Christuskirche. Die bekannte Musikgruppe Wamaluru aus Riedenburg mit Christian Sendtner umrahmt den Festgottesdienst mit musikalischen Klangwelten im Freien.
Bericht: Bernhard Hegenberger

Hoffnung für das neue Jahr 2021
Positiver Jahresrückblick in unserer Kirchengemeinde beim Jahresabschluss-Gottesdienst in der Christuskirche Riedenburg

„Im Namen Gottes, der gleich bleibt im alten wie im neuen Jahr – im Namen Jesu, der uns befreit von allem, was uns belastet – im Namen des Heiligen Geistes, der uns stärkt zum Aufbruch in ein neues Jahr“ – mit diesem Worten begrüßte Pfarrer Christian Bernath die Gläubigen am Silvesterabend in der geschmückten Christuskirche. Krippe in der Kirche Die rund 1100 Gläubigen der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde kommen aus den umliegenden politischen Gemeinden der Landkreise Kelheim (Niederbayern) und Eichstätt (Oberbayern). Dazu zählen die politischen Gemeinden Altmannstein, Großmehring, Kösching, Mindelstetten, Oberdolling, Pförring und dem Kirchensitz Riedenburg.

Corona verändert – Gemeinschaft wächst
Ein kleiner Virus hat die ganze Welt verändert – so auch bei der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Riedenburg. „Manches hat unser Herz schwer gemacht: Krankheiten mit Schmerzen, Abschied von einem lieben Menschen, Enttäuschungen, die uns verletzt haben und Ängste, die uns die Freude am Leben in diesem Krisenjahr getrübt haben, wie z.B. die Angst um die Sicherheit des Arbeitsplatzes“, betete Pfarrer Christian Bernath im Kyrie. Aber über allem steht das ermutigende Bibelwort:
2. Thimothus 1,7 Mit Dankbarkeit blicken wir auf das, was unser Herz froh gemacht hat: „Die Geburt eines Kindes, neue Kraft und Energie nach einer Krankheit, gute Beziehungen zu Menschen, eine neue Sichtweise auf das Leben in Zeiten der Krise und die heilsame Erkenntnis, was das Leben wirklich trägt und was man auch einmal verzichten kann. Das Credolied „Ich glaube an den Vater“ sprachen die Gläubigen, da Singen wegen der Corona-Vorschriften seit längerem nicht erlaubt ist.

Herausragende Highlights im Krisenjahr 2020
Gottesdienst in der Christuskirche „Social distancing – Abstand halten und Maske tragen“ – eigentlich genau das Gegenteil von dem, was in einer Kirchengemeinde lebendig sein soll: Kontakte, Begegnungen, Austausch und Nähe“, so der Geistliche in seinem Jahresrückblick. Man könnte meinen, dass es für die Kirchengemeinde ein Katastrophenjahr war und sich viele voneinander entfernt haben! Genau das Gegenteil hat Pfarrer Christian Bernath wahrgenommen: Gemeinschaft und Begegnung in diesem schwierigen Krisenjahr. In seinem Jahresrückblick erinnerte der Geistliche in kreativer Weise an folgende Aktionen in der Gemeinde: Da waren der Film-Gottesdienst in der Epiphaniaszeit „Erleuchtung garantiert“, ein
Chor WamaluruKonzert mit der Gruppe Wamaluru und die Predigtreihe zur EKD-Fastenaktion „Zuversicht – mit sieben Wochen ohne Pessimismus“. Mehrere Video-Gottesdienste feierte der Geistliche, die auf der kirchlichen Website www.riedenburg-evangelisch.de ausgestrahlt und allen Gläubigen zur Verfügung gestellt wurden.
Vor Ostern besuchte der 53jährige Geistliche rund 200 Haushalte und überbrachte den Gläubigen Osterkerzen und den „Osterbrief to go“.
Krippe in der Kirche Gut besucht waren der „Pfingst-Open-Air-Gottesdienst“ auf der Wiese neben der Christuskirche und der Freiluftgottesdienst am Aussichtspunkt Schwammerl hoch über der Dreiburgenstadt. Zu „Johanni“ feierten die Kleinkinder einen Erlebnisgottesdienst im Waldkindergarten. Mehrmals im Jahr nutzten die Gläubigen die Riedenburger Seebühne für diverse Gottesdienste: GD Seebühneam 5.Juli stellten sich die neun Konfirmanden des Jahrgangs 2019/20 vor: Oliver Apel (Lobsing), Elin Ditenberg (Hexenagger), Alina Nuss (Forchheim), Johannes Rietzschel (Oberdolling), Anastasia Alysha Campe, Levi Augenthaller, Isabell Semjonow, Verena Weber und Melina Reichmann (alle Riedenburg).
Chor Wamaluru Im Rahmen eines Vorstellungsgottesdienstes zum Thema „Leinen los – auf zu neuen Ufern“ am 13.September präsentierten sich die zwölf neuen Konfirmanden des Jahrgangs 2020/21 auf der Seebühne.
Chor Wamaluru Mit einem Weg-Gottesdienst feierten Dutzende Gläubige beider Konfessionen das Erntedankfest Anfang Oktober mit Gitarrenmusik an fünf Stationen am Stadtweiher, am Spielplatz Kanal, an der Stabbogenbrücke, im Pausenhof der Mädchenrealschule St. Anna und am Vorplatz der Christuskirche.
Chor Wamaluru Der Film-Gottesdienst „Vaya con Dios“ Ende Oktober und der feierliche Buß- und Bettags Gottesdienst zum Thema „Zukunft OFFen“ waren sehr gut besucht.
Chor Wamaluru Das Highlight in der Adventszeit war die Spielgeschichte der Konfirmanden/innen und einem echten Nikolaus am 2.Adventssonntag. Krönender Abschluss waren an Heiligabend der sehr gut besuchte
Krippenspiel Familiengottesdienst mit Krippenspiel und die Christvesper im Brauereibiergarten Krieger sowie die
WaldweihnachtWaldweihnacht am Waldkindergarten, die sich über die Jahre hinweg zu einer festen Größe entwickelt. „Erfreulich stelle ich fest, dass viele unserer Gottesdienste von unseren katholischen Brüdern und Schwestern gut besucht und musikalisch schön gestaltet waren. Ich gebe den freundlichen Impuls an die Gemeinde weiter, sich mit Instrumenten – und wenn es wieder möglich ist – mit Gesang im Gemeindeleben zu beteiligen“ gab Pfarrer Christian Bernath seiner Freude Ausdruck.

Engagierter Kirchenvorstand und Helferteam
Im Rahmen einer Gemeinschaftsaktionen pflanzte der Kirchenvorstand auf der Rasenfläche neben der Kirche fünf
Martin-Luther-Rose „Martin-Luther-Rosen“ und gestaltete am „Tag der deutschen Einheit“ am 3.Oktober den Kirchenvorplatz im Rahmen der
PflanzaktionPflanzaktion „Einheitsbuddeln“ mit einheimischen Gewächsen neu.
OrganistinnenDank der beiden Jungorganistinnen Sarah und Pauline Riedl (Riedenburg) sowie den beiden Organisten Dr. Reinhard Schmidt (Altmannstein) und Dennis Scherer (München) werden die Gottesdienste musikalisch bestens umrahmt.
Im feierlichen Rahmen wurden im abgelaufenen Jahr Prädikant Stephan Strohmeyer (Wettstetten) und
MesnerinMesnerin Hanna Hegenberger in ihre Ämter eingeführt. In der Gottesdienstgestaltung wird der Geistliche auch durch die Lektorin Hannelore Schmidt (Altmannstein) unterstützt. Seit vielen Jahren fungiert Reinhard Baumann (Sollern) als engagierter Kirchenpfleger und gestaltet schnell und aussagekräftig die Kirchenhomepage www.riedenburg-evangelisch.de Engagiert arbeitet Hermine Wierl (Riedenburg) im Pfarramtsbüro und als neue Hausmeisterin wirkt Karola Treffer rundum der Christuskirche.

Trotz Lockdown -- Blick nach vorne
Im Jahresrückblick freute sich der Geistliche über sechs Jungen, die 2020 im Gotteshaus getauft wurden. Ende August gab ein Ehepaar sein JA bei der Hochzeit. Für drei Frauen und acht Männer läutete die Sterbeglocke im abgelaufenen Jahr. 14 Kirchenaustritten standen drei Eintritte in die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Riedenburg gegenüber.

Bericht: Bernhard Hegenberger
Fotos: Bernhard Hegenberger und Reinhard Baumann
3.1.2021
.

EVANGELISCHES FORUM

Das „Evangelische Forum" ist eine Bildungseinrichtung im Dekanatsbezirk Ingolstadt und bietet ein abwechslungsreiches Programm für Erwachsene an — etwa Kurse, Vorträge oder Gespräche zu aktuellen Themen.
Falls Anmeldung erforderlich unter Telefon: 0841-17325 oder info@evangelischesforum.de.

"Hier kommen Sie zum aktuellen Programm"