CB

Was ist das: Konfirmation?

Das Wort Konfirmation kommt aus der lateinischen Sprache. Es bedeutet Bekräftigung oder Stärkung.
Der Konfirmandenunterricht wendet sich an Mädchen und Jungen, die 14 Jahre alt werden. Die Gemeinden laden sie ein. Sie können Inhalte des Glaubens kennenlernen. Es ist eine Zeit, in der man viele Fragen stellen kann und gemeinsam an Antworten arbeitet.
Als Säugling oder Kleinkind kann man nicht bewusst Ja zur Taufe sagen. Das holt man in der Konfirmation nach. Es soll eine gut durchdachte Entscheidung sein. Mit 14 Jahren ist man religionsmündig. Mit der Konfirmation trifft man als Jugendlicher also auch eine rechtlich selbstständige Entscheidung.
Der ein- bis zweijährige Konfirmandenunterricht geht mit einem Konfirmationsgottesdienst zu Ende. Diesen festlichen Abschluss nennt man auch "Einsegnung". Das zeigt, dass die Konfirmation vor allem eine Segenshandlung ist. Sie ist die Erneuerung und Vergewisserung der Taufzusage.
Mit der Konfirmation erhalten die Konfirmierten kirchliche Rechte. Zum Beispiel können sie nun selbst Pate oder Patin werden. Die Jugendlichen dürfen nun selbst entscheiden.




Konfirmation 2021

Am 13. September präsentierten sich die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden bei eienem Gottesdienst an der Seebühne.

Pfarrer Christian Bernath freute sich an diesem sommerlichen Sonntag die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden beim Gottesdienst an der Seebühne begrüßen zu können.


Konfirmanden beim Berüßungsgottesdienst

Einige der Konfirmandinnen und Konfirmanden beim Eingangslied.

Konfirmanden beim Berüßungsgottesdienst

Zwei Konfirmandinnen befestigen die Namensschilder am Segel.

Konfirmanden beim Berüßungsgottesdienst

Jetzt sind alle Namen am Segel: Die Fahrt kann los gehen!

Konfirmanden beim Berüßungsgottesdienst

Einige Konfirmandinnen und Konfirmanden beim Gottesdienst.

Konfirmanden beim Berüßungsgottesdienst

Nach dem Gottesdienst ziehen die Konfirmandinnen und Konfirmanden aus mit Pfarrer Bernath.

Das Motto des Gottesdienstes lautete: "Auf zu neuen Ufern. Gott ist mit dabei."


Konfirmation 2020

Am 20. September wurde in der Christuskirche Konfirmation gefeiert.

Mit einigen Monaten Verspätung und mit reduzierter Besucheranzahl konnte nun am 20. September bei schönstem Herbstwetter die Konfirmation gefeiert werden,die ursprünglich für den 17. Mai geplant war. Pfarrer Christian Bernath freute sich über die gute Stimmung, die Konfirmanden waren bei dem festlichen Gottesdienst erwartungsvoll und fröhlich.


Konfirmation 2020

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden:
Oliver Apel aus Lobsing, Anastasia Alysha Campe aus Haidhof, Elin Ditenberg aus Hexenagger, Alina Nuss aus Forchheim bei Pförring, Melina Reichmann aus Gleislhof, Johannes Rietzschel aus Oberdolling, Isabell Semjonow aus Riedenburg und Verena Weber aus Haidhof.

Das Motto des Gottesdienstes lautete: "Auf zu neuen Ufern. Gott ist mit dabei." Dazu stand symbolisch hinter dem Taufstein eine Zinkwanne als Boot mit einem großen Segel. Zentrale Botschaft des Konfirmationsgottesdienstes waren dann zwei Sätze aus der Geschichte von der Sturmstillung Jesu aus dem Markusevangelium. Die Predigt wurde als Dialogpredigt mit Diakon Sebastian Schäffer präsentiert und legte nahe, wie schnell Krisen in unser Leben schwappen können und uns bedrängen. Trotz allem aber braucht man nicht den Mut zu verlieren.
Gottes Segen und ein Mutmachsatz wurde jedem Konfirmand und jeder Konfirmandin mit dem Konfirmationsspruch mitgegeben. Und dann die Botschaft Jesu, die in das Segel geheftet wurde: "Fürchtet euch nicht! Ich bin bei euch! "
"Ich denke mir" sagte Pfarrer Bernath, "es war eine gute Botschaft nicht nur für junge Menschen: Geht raus, setzt eure Segel für die Fahrt auf das Meer des Lebens. Nie seid ihr alleine. Da sind Menschen die euch begleiten und Gott".
Musikalisch wurde der Gottesdienst begleitet von Reinhart Schmidt an der Orgel und Jugenddiakon Sebastian Schäffer am Keyboard mit Gesang. Viele Kirchenvorsteher waren anwesend und auch viele Familien der acht Konfirmanden.

Am 18. Oktober wurde in der Christuskirche
Nach-Konfirmation gefeiert.

Nachdem Levi Augenthaller am 20. September bei der Konfirmation nicht dabei sein konnte, hat er im Gottesdienst am 18.Oktober seine Konfirmation gefeiert.

Konfirmation 2020

Nach der Konfirmationsfrage:
Pfarrer Christian Bernath segnet Levi Augenthaller.

Konfirmation 2020

Zwei Konfirmandinnen überreichen Levi Augenthaller Konfirmationsgeschenke:
Ein Kreuz und ein Konfi-T-Shirt.

Konfirmation 2020

Nach dem Gottesdienst: Levi Augenthaller mit Pfarrer Christian Bernath.


Was ist Konfirmation?